RENNBERICHT | MotoGP Australien 2023

Nach elf zweiten Plätzen hat Johann Zarco beim Großen Preis von Australien endlich seinen lang ersehnten Debütsieg errungen, und das in einem spannenden Rennen. Dieser bemerkenswerte Triumph geschah in seinem 120. MotoGP-Rennen!

Jorge Martin, Zarcos Teamkollege und Anwärter auf den WM-Titel, führte die meiste Zeit des Rennens, außer in der letzten Runde. Unglücklicherweise ging Martins Spiel mit den weichen Reifen spektakulär nach hinten los, und er wurde von der Verfolgergruppe überholt. Der amtierende Meister Francesco Bagnaia, der während des Rennens seine Führung im Titelrennen zu verlieren drohte, konnte seinen Vorsprung ausbauen und sich den zweiten Platz sichern. In der Zwischenzeit brachte sich Fabio di Giannantonio mit einem brillanten dritten Platz, der sein erstes MotoGP-Podium bedeutete, ins Rampenlicht für einen möglichen Platz im vakanten Honda-Team. Martin, obwohl er in der Spitzengruppe zurückfiel und Fünfter wurde, war dem Sieg sehr nahe und überquerte die Ziellinie auf Phillip Island nur eine Sekunde hinter dem Sieger. In einer Rückbesinnung auf seine Moto2-Tage im Jahr 2016 feierte Zarco seinen Sieg mit einem Rückwärtssalto in der Auslaufrunde.

Das Grand-Prix-Rennen wurde aufgrund der extremen Wettervorhersage für Sonntag auf Samstagnachmittag verlegt. Im Sprintrennen am Sonntag gibt es noch eine Chance auf zusätzliche Punkte, vorausgesetzt, die Wetterbedingungen spielen mit. Durch Martins Rückschlag liegt er nun 27 Punkte hinter Bagnaia, nachdem er durch seinen Sturz in der letzten Runde in Mandalika mit 18 Punkten Rückstand ins Rennen gegangen war. Die meisten Fahrer entschieden sich für den Medium-Hinterreifen, aber Martin stach heraus, indem er wie Marc Marquez und Pol Espargaro die weiche Option wählte und damit das Risiko einging. Mit Ausnahme von Joan Mir, Raul Fernandez und Franco Morbidelli wählten alle Fahrer den harten Vorderreifen. Martin, der sich mit einem neuen Rundenrekord die Pole-Position gesichert hatte, lag zunächst in Führung, gefolgt von Binder und Bagnaia, während Jack Miller die einheimischen Fans mit seinem vierten Platz erfreute.

Marc Marquez konnte sich zwar bis zum Ende der ersten Runde auf den sechsten Platz vorarbeiten, wurde aber von Zarco überrundet, der immer näher an die Spitze herankam. Die große Frage war, ob Martins Hinterreifen standhalten würde, denn di Giannantonio, Binder, Zarco und Bagnaia kamen in der Schlussphase des Rennens immer näher. Martin schien einen komfortablen Vorsprung zu haben, doch dieser schmolz in der letzten Runde dahin. Zarco holte sich den Sieg in der Haarnadelkurve von Turn 4, und auch Bagnaia überholte Martin zum ersten Mal seit dem Catalunya-Sprint auf der Strecke. Di Giannantonio und Binder folgten ihm. Marco Bezzecchi beendete das Rennen sieben Sekunden hinter Martin, während Miller auf den achten Platz abrutschte und Marc Marquez auf den 15. Platz zurückfiel, knapp hinter dem Yamaha-Piloten Fabio Quartararo.

Ein Rennzwischenfall zwischen Joan Mir und Luca Marini führte zu einem Sturz von Mir. Die FIM-Stewards entschieden, dass es sich um einen Rennzwischenfall handelte. Augusto Fernandez stürzte ebenfalls in der Haarnadelkurve 4. Nachdem Alex Marquez sein geplantes Comeback in Indonesien aufgrund von Schmerzen durch seine kürzlich gebrochenen Rippen abgesagt hatte, kehrte er auf Phillip Island auf die Strecke zurück. Der Vorjahressieger Alex Rins zog sich jedoch vom restlichen australischen MotoGP-Wochenende zurück, da er starke Schmerzen durch seine heilenden Beinbrüche hatte. Der LCR-Honda-Pilot wird sich Scans unterziehen, um die genaue Quelle der Schmerzen zu bestimmen. Rins war auf Platz 12 gelandet und war der beste Honda-Fahrer am Freitag.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen. Wir sind für Sie da und beantworten sie gerne.

info@motogpsachsenring.com


ticket gp logo

2024 © MOTOGPSACHSENRING.COM
Terms and Conditions

Informationen

Kostenlose LieferungKostenlose Lieferung

Sichere und geschützte ZahlungenSichere und geschützte Zahlungen

GeschenkgutscheineGeschenkgutscheine

Print@home-TicketPrint@home-Ticket

Bezahlung
Visa MasterCard GoPay Stripe Comgate Apple Pay Google Pay

Wir haben Partnerschaften mit Rennstrecken, Veranstaltern und offiziellen Partnern aufgebaut. Da wir nicht direkt mit dem Inhaber der Formel-1-Lizenz zusammenarbeiten, ist es notwendig, dass wir folgenden Hinweis aufnehmen:

This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula 1 companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V.

Website by: HexaDesign | Update cookies preferences